Ardennen

Ardennen ...zur längsten unterirdischen Flussfahrt Europas   

14. –  17. Juli 2019           4 Tage                  

       

Die Ardennen bieten dem Besucher eine unberührte Natur mit einer reichen Fauna und Flora, mit ausgedehnten Laub- und Tannenwäldern in einer bergigen Landschaft mit schnell strömenden Flüssen. Außerdem gibt es zahlreiche malerische Dörfer in den vielen Tälern, wo Traditionen und Folklore noch immer weiter leben und wo das typische Handwerk der Region bewundert werden kann. Die Ardennen erstrecken sich über Belgien, Frankreich und Luxemburg. Das Landschaftsbild wird von zahlreichen Wasserläufen bestimmt.  Die kurvenreichen, gut ausgebauten Strecken führen uns durch dichte Wälder, entlang wildromantischer Bäche hin zu mittelalterlichen Burgen. Die längste unterirdische "Flussfahrt" Europas befindet sich in den Grotten von Remouchamps. Die Festung von Bouillon wurde auf drei Bergkuppen hoch über der Semois errichtet. Mit ihrem Gängelabyrinth und ihren riesigen Gewölbesälen gilt sie als das älteste und interessanteste Relikt des Feudalsystems in Belgien. Diese Festung, deren Ursprung auf das achte Jahrhundert zurückgeht, wurde von Godefroid (Gottfried), dem Anführer des ersten Kreuzzuges (1096) und Gründer des Ordens Saint Sépulcre, errichtet. Im Tal der Ourthe windet sich der Fluss vorbei an kleinen Schlössern und alten Abteien. Ein Augenschmaus ist auch das Tal der Semois. Mal wird die Gegend von bewaldeten Hängen, mal von abrupt aufsteigenden Felsen beherrscht. Die Ardennen sind außerdem eine Schlüsselregion für den Gedenktourismus in der Wallonie. Hier finden sich zahlreiche der Ardennenschlacht 1944-45, der letzten Auseinandersetzung im Zweiten Weltkrieg auf belgischem Boden. Zahlreiche Gedenkstätten, Friedhöfe und Museen in Städten wie Bastogne, La Roche, Sankt-Vith, Arlon oder Neufchâteau widmen sich den beiden Weltkriegen. In Bastogne  steht das 1976 gebaute Kriegsmuseum Bastogne Historical Center. Der Höhepunkt des Museums ist eine große Sammlung  aus dem 2. Weltkrieg. Durbuy trägt mit Stolz den Namen „Kleinste Stadt der Welt”. Aber auch ein Abstecher auf die legendärsten Rennstrecken der Welt von Spa und Nürburgring bieten sich für einen Besuch an. Die Ardennen sind auch durch ihre ausgezeichneter Küche bekannt.  

Leistungen: 3 x Halbpension im Hotel, DZ/Du/WC,  Strecke: ca. 1.200 km,  Fahrkönnen: Kurvenfahren sollte schon Spaß machen, durchaus auch für Anfänger geeignet. Gruppen: 6 – 8 Motorräder,  Reiseleitung:  Peter Hoffmann, Kosten:   Fahrer 395,- €,Sozia/Sozius 365,- €, Einzelzimmer 445,- €. Treffpunkte: Würzburg, Bingen, Mosel,  Anmeldung: 6 Wochen vorher, danach auf Anfrage. 

  

  

Ardennen Impressionen